BOUNDS,PR Foto, FBP Music Publishing

BOUNDS

BOUNDS (Till Valentin , Phillipp Sommer und George Green) vermischen Einflüsse von Indie und amerikanischem BOUNDS,PR Foto, FBP Music PublishingAlternative Rock. Die eingängigen Melodien erinnern an die großen Idole Editors, The Killers und Jimmy Eat World. Zu dem Vergleich trägt besonders der charismatische Gesang des Frontmanns George Green bei. Das beruhigende Timbre seiner Stimme legt sich wie Tau über die riffbetonten Gitarren, die zwischen laut und leise, zwischen melancholisch und euphorisch schwenken. Es entstanden vier neue Titel mit episch-hymnischen Charakter und bewegender Tiefe.

„Eine Grenze ist eine wirkliche oder gedankliche Linie, die zwei Dinge voneinander trennt. Sie lässt das eine enden, gleichzeitig das andere beginnen und umgekehrt. Und sie verleiht beiden Bereichen Kontur und Gestalt. Ohne Grenzen wäre nichts wahrnehmbar. Sie sind die Voraussetzung jeder menschlichen Erkenntnis.“ -Konrad Paul Liessmann

BOUNDS’ Thema sind Grenzen und Schranken im Leben und die Erkenntnis, sich über dieser bewusst zu werden. Es kann gefahrvoll sein, Schranken zu übertreten. Es kann vielversprechend sein, Grenzen zu erweitern. Die Texte von George handeln über das Leben und Vergehen, über Sorgen und Hoffnungen, dunkle Geheimnisse und ganz Alltägliches.

BOUNDS„Giants from Mars“


Format: EP

Label: FBP Music

: 30.09.2016

mehr